• Hunzepark/Holland
    Aktionsreiche Klassenfahrt der Klassen 8 in den Hunzepark/Holland
  • Besuch des Bundesligaspiels
    Bayer Leverkusen - TSG Hoffenheim
  • Bundesligaspiel in Leverkusen
    Die Schüler und Lehrer sahen ein spannendes Spiel!
  • Barmer-Cup 2017
    Das FDS-Team belegte einen hervorragenden dritten Platz!
  • Bühnenpremiere für die Theater-AG
    Am 09.Dezember 2017 präsentierte die Theater-AG ihr neues Stück „Ein mörderisches Geburtstagsessen“ auf der Bühne der Alten Molkerei.
  • Rosenmontagsturnier
    Spannung beim Powerball- , Völkerball- und Freiwurfkönig-Turnier
  • Ausbildungsplatzbörse 2018
    Mi, den 16.05.2018 findet von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr in der Franziskus-Demann-Schule Freren

Exkursion zum Schloss Clemenswerth

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts fuhren am 05.04.2018 die Klassen 7a und 7b zusammen mit Frau Brand, Frau Langemann und Frau Siepker zum Schloss Clemenswerth nach Sögel.
pAngelehnt an den Geschichtsunterricht erfuhren die Schülerinnen und Schüler einige Parallelen des absolutistischen Kurfürsten Clemens August I von Bayern zum Sonnenkönig Ludwig XIV. Die Exkursion bestand zunächst aus einer Führung von Frau Huisemann, die im Hauptschloss der barocken Schlossanlage startete. Viele barocke Merkmale sowie die absolutistische Herrschaft von Clemens August wurden schnell von den Schülerinnen und Schülern entdeckt. Mit Hauspantoffeln durfte der kostbare Marmorboden betreten werden. Anschließend durfte jeder einen Blick in die privaten Räume des Jagdschlosses werfen. Dann besichtigten alle die Schlosskapelle und den Schlossgarten. In einer Gruppenarbeit erarbeiteten die Schüler kurze Inhalte zu diesen drei Themen. Zu guter Letzt gab es trotz schlechten Wetters eine Schlossrallye, in der die umliegenden Pavillons besichtigt werden konnten. Die Exkursion stand im Zusammenhang mit dem Geschichtsunterricht in den Jahrgängen 7 unter dem Thema „Absolutismus“. Um 11:30 Uhr ging es schließlich Richtung Heimat zurück, wo die vielen Eindrücke noch einmal nachbereitet und reflektiert wurden.o

iserv3

Iserv FDS Freren

Button-Mensa-01

Freren-Mensa-System

CSR-Partner_Lebenslang_aktiv_rund2_2D - neu 2017

100 % Werder-Partner

Button-SportfrSchule-01

Sportfreundliche Schule

FWD

Freiwilliges Soziales Jahr

Ausbildungsplatzbörse am 16. Mai 2018

Seit drei Jahren besteht eine Kooperation zur Ausrichtung einer Ausbildungsplatzbörse zwischen der Franziskus-Demann-Schule Freren, der Oberschule Lengerich und der Antoniusschule Thuine. Drei Schulen arbeiten Hand in Hand, wenn es darum geht ihren Schülerinnen und Schülern einen guten Start in die Berufsorientierung und die Ausbildung zu geben.
Seit drei Jahren profitieren Schülerinnen und Schüler der drei Schulen von der Ausbildungsplatzbörse. Allein im letzten Jahr zählte Frau Köllen von der FDS Freren 24 ehemalige Schülerinnen und Schüler der Oberschule Freren, die sich bereits im Ausbildungsverhältnis der teilnehmenden Firmen befanden und auch während der Ausbildungsplatzbörse an den Stände “ihrer“ Firmen vertreten waren.
Seit drei Jahren profitieren regionale Institutionen von dieser Ausbildungs-platzbörse.

Von links: Herr Kösters, Herr Frilling (Antoniusschule Thuine),  Herr Köbbe,  Frau Wilker  (FDS Freren),  Frau Häring,  Herr Uchtmann (OBS Lengerich)

Von links:
Herr Kösters, Herr Frilling (Antoniusschule Thuine)
Herr Köbbe, Frau Wilker (FDS Freren),
Frau Häring, Herr Uchtmann (OBS Lengerich)

Ausbildungswillige zu finden gestaltet sich für die Unternehmen, nicht nur im Umkreis der drei „Kooperationsschulen“ sehr schwierig. Umso mehr eine Chance, besonders für kleinere Firmen, diese Plattform zu nutzen. Häufig wird die Börse von Firmen und Schülern genutzt, um ein Praktikum zu vereinbaren. Für beide Seiten eine einmalige Möglichkeit sich zu „beschnuppern“.
Seit drei Jahren eine gelungene Win-Win Situation für alle Beteiligten. Hier hat sich eine Zusammenarbeit etabliert, die ihresgleichen sucht.

Alle Interessenten sind zwischen 16:00 und 18:30 Uhr herzlich zu der Veranstaltung in der Franziskus-Demann-Schule eingeladen!

 

Ausbildungsplatzbörse

SAVE THE DATE

Am Mittwoch, den 16.05.2018 findet von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr die Ausbildungsplatzbörse in der Franziskus-Demann-Schule Freren statt.

Teilnehmende Firmen:

 1 Haverkamp Elektro- und Montagebau GmbH Fürstenau
 2 TL Metall- und Stahlbau GmbH &Co.KG Freren
Titzmann Landtechnik Freren
 3 Maschinenbau B.Krone GmbH &Co.KG Spelle
 4 M.Reisinger Garten- und Landschaftsbau Andervenne
 5 Schüring GmbH Beesten
 6 MAN Truck und Bus Deutschland GmbH Rheine/Salzbergen
 7 GalaBau Emsland Lingen
 8 Du und Deine Ausbildung  = Praktisch unschlagbar Berlin
 9 Meurer Verpackungssysteme GmbH Fürstenau/Freren
10 Baerlocher GmbH Lingen
11 BP Lingen
12 Mainka GmbH & Co.KG Lingen
13 Bauunternehmung Hoffschröer GmbH &Co.KG Lingen
14 Aldi Nord Lingen
15 Thomsen &Co. GmbH EPS Beesten
16 Haarkreationen Aljona Freren
17 Emco Group Lingen
18 Lidl Vertriebs-GmbH &Co.KG Westerkappeln
19 Finanzamt Lingen
20 DP Supply GmbH Beesten
21 Haarstudio Cornelia Robbe Lengerich
22 Landbäckerei Wintering Holthausen-Biene
23 Tischlerei Jacobs GmbH & Co.KG Messingen
24 Tihen GmbH&Co.KG Bawinkel
25 RWE Power AG Lingen
26 LVD Bernard Krone GmbH Spelle
27 Debeka Versicherungen Lingen
28 pro tec Service GmbH Nordhorn
29 Polizeiinspektion EL/GB Lingen
30 Foppe Metallbaumodule GmbH Lengerich
31 BvL Maschinenfabrik GmbH &Co.KG Emsbüren
32 AOK Niedersachsen Lingen
33 Sparkasse Emsland Meppen
34 Kuiter GmbH &Co.KG Thuine
36 Volksbank Freren -Spelle e.G. Spelle
37 Samtgemeinde Freren
38 Bundesagentur für Arbeit Lingen
39 BBS Lingen -alle Fachrichtungen- Lingen
40 Maria-Anna-Haus Lengerich
41 Deutsches Youth for Understanding  e.V. Spelle
42 Curanum BetriebsGmbH Seniorenresidenz Lingen
43 Hüberts‘sche Schule Hopsten
44 Fachschule St. Franziskus Lingen/Laxten
45 ASC Göttingen (Träger im Freiwilligendienst im Sport) Göttingen

 

Abschlussklassenfahrt der FDS Freren nach Berlin

BerlinfahrtVon Montag (19.02.18) bis Freitag (23.02.18) fuhren die Abschlussklassen 10a und 10b der Franziskus-Demann-Schule Freren zusammen mit ihren Klassenlehrern auf ihre Abschlussfahrt nach Berlin. Während des Aufenthalts in der deutschen Bundeshauptstadt wurden die Schülerinnen und Schüler von einem umfangreichen Programm begleitet.
Bereits auf der Hinfahrt wurde ein Zwischenstopp in Helmstedt/Marienborn am ehemaligen Grenzübergang zur DDR gemacht. Durch eine Stadtrundfahrt durch Berlin konnten sich die Schüler/innen dann einen ersten Eindruck über die Größe der Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten wie z.B. dem Brandenburger Tor, der Siegessäule, dem Potsdamer Platz und Kurfürstendamm, dem KaDeWe und Berliner Olympiastadion sowie dem roten Rathaus und Fernsehturm am Alexanderplatz verschaffen.
Auch politische Gesichtspunkte waren Teil des Programms, zu denen der Besuch im deutschen Bundesrat zählte, bei dem in einem Rollenspiel das Thema „Führerschein ab 16“ nachgestellt wurde. Außerdem gab es eine Führung durch den Deutschen Bundestag mit Vortrag auf der Besuchertribüne und Besuch der Reichstagskuppel.
Ebenso wichtig waren die geschichtlichen Programmpunkte wie die Besichtigung der Gedenkstätte Hohenschönhausen mit einer Führung durch das ehemalige Stasigefängnis, die von einem Zeitzeugen auf beeindruckende Art gehalten wurde. Zudem waren der Besuch der Gedenkstätte an der Berliner Mauer (Bernauer Str.) oder die Besichtigung der East Side Gallery (Opern Air Galerie eines Teilstücks der Berliner Mauer) ein Zusatzprogramm für alle interessierten Schüler/innen.
Nicht zuletzt durfte der Spaß an dieser Fahrt zu kurz kommen. Dafür sorgten aufregende U-Bahn-Fahrten, ein Besuch im Berliner Dungeon, die Blue Man Group im Stage Bluemax-Theater oder „einfach nur mal Shoppen gehen“ am Alexanderplatz oder in den unzähligen Malls von Berlin. Den Abschluss der Fahrt stellte ein gemeinsames Abendessen bei gemütlichem Zusammensitzen mit den Klassen dar. Achja… und da war noch das Live-Escape-Game, das leider keiner von uns überlebte. Und trotzdem sind wir alle wieder unbeschadet in Freren angekommen.

Klasse 6 b zweifacher Sieger beim Rosenmontagsturnier 2018

Auch in diesem Jahr fand am Rosenmontag wieder das obligatorische Powerballturnier, das von der Fachschaft Sport organisiert wurde, an unserer Schule statt.
Voller Spannung erschienen alle Teams in der großen Sporthalle, in den vergangenen Wochen war im Sportunterricht ausgiebig für dieses Turnier geübt worden. Einige Klassen hatten sich in ihrer Tandemstunde eigene Taktiken überlegt, mit denen die jeweiligen Gegner überrascht werden sollten. Bunt verkleidet gingen dann viele Klassen, die von ihren jeweiligen Klassenlehrern betreut wurden, an den Start.
Bei den Klassen 5 – 7 wurde die Klasse 6 b ihrer Favoritenrolle gerecht. Klassenlehrer Markus Pörtner ließ sein Team nach der bekannten Schalker Devise „Hinten muss die Null stehen“ spielen und hatte damit letztlich auch Erfolg. Im Endspiel setzte sich seine Klasse mit 2:1 gegen die 7 a durch.
Beim gleichzeitig angesetzten Völkerballturnier der Klassen 5 und 6 siegte ebenfalls die Klasse 6 b, die hier von ihrer Klassenlehrerin Frau Gerdelmann betreut wurde.
Spannung bis zur letzten Minute des Turniers herrschte beim Powerballturnier der Klassen 8 und 10. Hier konnten vor dem letzten Spiel des Tages, je nach Ausgang des Abschlussspiels, noch 3 verschiedene Klassen den Titel erringen. Letztlich waren die Klassen 10 a, 10 b und die 8 c punktgleich. Nach Auswertung aller Spiele gab Turnierleiter Aloys Köbbe das Endergebnis bekannt: Sieger des diesjährigen Turniers bei den Klassen 8 und 10 ist die Klasse 10 b (Frau Fübbeker/Herr Gebbe), die von allen drei punktgleichen Teams das beste Torverhältnis hat.
Im Rahmenwettbewerb „Freiwurfkönig am Basketballkorb“ siegte die 8 c (Frau Lefeling/Herr Gillert) vor der 10 b.
Frau Wilker bedankte sich bei der abschließenden Siegerehrug bei allen Schülern(-innen) für die fairen Spiele und übergab die Siegerpokale und kleine Sachpreise an die jeweiligen Sieger und Platzierten.

FSJ 2018719

Adventsfeier der Franziskus-Demann-Schule

Besinnlich, aber auch lustig, stimmte sich die Franziskus-Demann-Schule am 21.12.2017 mit einerWeihnachtsfeier 1 gemeinsamen Adventsfeier auf das Weihnachtsfest ein. Gemeinsames Singen, Darbietungen der Schüler von Gedichten bis Musik und Gesang, aber auch ein Weihnachtssketch der Theater-AG brachten Schüler und Lehrer zusammen. Ein Highlight war der Auftritt des Weihnachtsmanns (Hr. Gaida-Runde) und Knecht Ruprechts (Hr. Rohoff), diese überprüften die Textsicherheit der Schüler bei dem wohl bekanntesten Weihnachtsgedicht „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm. Besonders beeindruckend waren zudem die Weihnachts- sowie Neujahrswünsche am Ende der Stunde, vorgetragen von 17 Schülern in ihren Heimatsprachen.

Im Anschluss öffneten alle Klassen ihre Türen und Schüler von der  5. bis zur 10. Klasse konnten gemeinsam Weihnachtskarten basteln, ihr Wissen im Weihnachtsquiz überprüfen, den Mörder in einem Weihnachtskrimidinner ermitteln und vieles mehr.
Am Ende trafen sich alle Klassen in ihren Klassenräumen und waren sich einig: Weihnachten kann kommen.

Bühnenpremiere für die Theater-AG in der Alten Molkerei

4Nach „Backen in Bratfolie“ im vergangenen Schuljahr präsentierte die Theater-AG am 09.Dezember 2017 ihr neues Stück „Ein mörderisches Geburtstagsessen“.

Neu – und deshalb für die Schülerinnen und Schüler besonders aufregend – war die große Theaterbühne in der Alten Molkerei. Im „echten“ Scheinwerferlicht verkörperten die Mädchen und Jungen mit viel Witz und Charme ihre Rollen und konnten so  die zahlreichen Zuschauer restlos begeistern.

Abgerundet wurde der Nachmittag durch die musikalischen Auftritte der BildGitarren-AG, des Schulchors sowie durch das Klavierspiel „Una Martina“ von Annette Schwarz.

Ein großes Dankeschön gilt dem Team des Kulturkreises Impulse für die freundliche Unterstützung sowie allen Schülerinnen und Schülern, die den erfolgreichen Nachmittag mitgestaltet haben.